UNESCO

Die Rohräckerschule-Förderschule ist seit dem Jahr 2000 anerkannte UNESCO-Projektschule und somit Mitglied im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen.

Das Netzwerk der UNESCO-Projektschulen ist ein weitreichendes Netzwerk auf internationaler Ebene, welches alle Kontinente und verschiedene Schultypen umfasst. Es unterstützt das interkulturelle Lernen und die Kontakte zwischen den Schulen auf der ganzen Welt, macht die UNESCO nach außen sichtbarer und erarbeitet pädagogisches Material, Vorgehensweisen und Methoden im Zusammenhang mit den Hauptzielen der UNESCO 

Auf internationaler Ebene stellt es die Anwendung der Good Practice Beispiele sicher und hat einen Multiplikatoreffekt für die Förderung von Qualitätserziehung, für die Erziehung im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung und für die Förderung des interkulturellen Dialoges.

Die 4 Hauptthemen des UNESCO-Netzwerkes sind:

  • Die Weltprobleme und die Rolle des Systems der Vereinten Nationen
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung einschließlich Klimawechsel
  • Der Frieden und die Menschenrechte
  • Das Lernen und der interkulturelle Dialog

Die Tätigkeitsschwerpunkte der Rohräckerschule-Förderschule entstanden aus den 

„Thesen für die Arbeit an UNESCO-Projekt-Schulen in Baden-Württemberg“

und umfassen die folgenden 4 Arbeitsthesen: 

  • Demokratie hat an unserer Schule einen hohen Stellenwert.
  • An unserer Schule ist Friedenserziehung sehr wichtig.
  • Menschenrechte und Menschenwürde haben an unserer Schule einen hohen Stellenwert.
  • An unserer Schule wird interkulturelles Lernen sehr wichtig genommen.

 

Im Rahmen dieser 4 Arbeitsthesen arbeitet die Rohräckerschule-Förderschule an verschiedenen Projekten und Aktionen und versucht so, über aktives Handeln die Leitlinien der UNESCO umzusetzen. Beispiele hierfür sind immer wiederkehrende Unterrichtseinheiten zum Thema interkulturelles Lernen, in denen auch alltägliche Ereignisse aufgegriffen werden, der Verkauf von Waren aus dem fairen Handeln, das verschiedene Projekte unterstützt sowie eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Frambour/Ghana.

Zudem nimmt die Rohräckerschule-Förderschule jährlich an einem UNESCO-Camp der UNESCO-Projekt-Schulen in Baden-Württemberg teil, bei dem immer ein bestimmtes Thema erarbeitet und präsentiert wird. 

Weitere Aktionen finden im Rahmen der Aktionstage der UNESCO-Projektschulen und den vom Netzwerk der UNESCO-Projektschulen vorgegeben Jahresthemen statt.